Neuigkeiten

Immer in Bewegung. Neue Projekte, innovative Lösungen, Awards, frische Erfolgsgeschichten. Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Kathrin Schmidt
Ansprechpartner

Kathrin Schmidt

Marketing Manager


  • E-Mail
  • Telefon
  • +49 (0)89. 890 130 0

Rechenkern von ELAXY erhält EI-QFM-Zertifikat

Puchheim, 08.12.14

Mit validen Einkommensprognosen verbessern ELAXY-Anwendungen in Banken und Versicherungen die Voraussetzungen für eine optimale Kundenberatung. Die hohe Präzision des ELAXY Rechenkerns zur Ermittlung der Nettoeinkommensentwicklung, der unter anderem in der ELAXY Finanzplanung und der ELAXY Vorsorgeberatung zum Einsatz kommt, ist jetzt auch offiziell bestätigt: Der Softwarebaustein wurde im Sommer erfolgreich nach den Richtlinien des Europäischen Instituts für Qualitätsmanagement finanzmathematischer Produkte und Verfahren (EI-QFM) zertifiziert. 

 

Der Rechenkern bildet die komplette sozialversicherungs- und einkommensteuerrechtliche Behandlung verschiedenster Einkunftsarten ab und ist zugleich die Basis für unterschiedliche Förderberechnungen. Das Zertifikat des EI-QFM bescheinigt, dass dies auf fachlich korrekte Art und Weise geschieht. Verantwortlich für die Zertifizierung war das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM. „Wir sind sehr stolz, dass unser Nettoeinkommensrechner die anspruchsvolle EI-QFM-Zertifizierung erfolgreich bestanden hat“, sagt Gerald Haase, Leiter Rechenkerne bei ELAXY. Und weiter: „Angesichts der Flut immer neuer Tools zur Einkommens- und Vermögensberechnung sorgt das EI-QFM-Zertifikat für mehr Transparenz im Markt. Banken und Versicherungen haben jetzt die Gewissheit, dass die Berechnungsergebnisse unserer Lösungen tatsächlich eine verlässliche Grundlage für eine bestmögliche Kundenberatung sind.“

 

Die EI-QFM-Zertifizierung stützt sich auf eine breite Testfalldatenbasis, die von der Arbeitsgruppe Altersvorsorgemathematik des EI-QFM über mehrere Jahre hinweg aufgebaut wurde und auch künftig kontinuierlich weiterentwickelt wird. Softwareprodukte können somit an Referenzwerten gemessen werden, die eine immer höhere Bandbreite unterschiedlichster Einkommenssituationen abbilden. Mit dem ELAXY Rechenkern wurden beispielsweise 54 verschiedene Modellrechnungen nach dem Vieraugenprinzip durchgeführt – keine einzige davon ergab nennenswerte Abweichungen von den zugehörigen Referenzwerten.


Über das EI-QFM

 

Das EI-QFM – Europäisches Institut für Qualitätsmanagement finanzmathematischer Produkte und Verfahren – wurde 2010 mit Sitz am Fraunhofer Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM in Kaiserslautern gegründet. Seitdem wird dort kooperativ in Zusammenarbeit mit Versicherungsgesellschaften, Banken, Beratern, Softwareanbietern und Vertretern wissenschaftlicher Einrichtungen an der Erstellung allgemein akzeptierter Regeln.